Kompanie

  • Nica Berndt-Caccivio

    Nica Berndt-Caccivio

    Künstlerische Leiterin

    Geboren 1963 in Biel/Bienne in der Schweiz, lebt derzeit in Berlin. Tanzausbildung in England und NYC.
    Mit der eigenen Company LJADA/Biel, gemeinsam mit Roberto Galvan, begann ihr Weg als Choreographin und Tanzdozentin. Es entstanden u.a. Gastchoreographien für die Cathy Sharp Company in Basel, die YLDIZ Universität in Istanbul, die SLU-Universität in den USA sowie das Nationaltheater in Sarajewo (Sarajevski Ballet - erste Nachkriegspremiere). Nicole Berndt-Caccivio erhielt kontinuierliche Engagements als Dozentin im zeitgenössischen Tanz in Deutschland (Tanzhaus NWR, Tanzfabrik und Dock 11 in Berlin, Hochschule für darstellende Kunst in Frankfurt am Main/ZUKT), Italien (I.A.I.S. Rom), der Schweiz (Cathy Sharp Ensemble, Tanzhaus Wasserwerk), Türkei (Technik University & Concert Hall Istanbul), den USA (OMC, Baton Rouge, Universities SLU and LSU, Louisiana) und in Österreich (Bruckner Konservatorium Linz, Kompanie xIDA, Internationale Tanzwochen Wien, Konservatorium Wien Privatuniversität). Seit 2007 arbeitet sie auch als Körpertherapeutin Cranio-Sacrale Therapie/Osteopathie im biodynamischen Modell in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin.

  • Sonja Wenger

    Sonja Wenger

    Geboren 1950. Das Leben ist ein Tanz. Tanzen bedeutet für mich Lebendigkeit, persönlicher Ausdruck, Rhythmus, Bewegungsfreude, aber auch Beziehung und Kommunikation.
    Der Tanz kommt aus dem Innern und ist immer wieder eine lustvolle Entdeckungsreise. Bei Goldrausch-tanzt! erlebe ich Bewegung in allen Variationen und erfahre meine Möglichkeiten und Grenzen.

  • Paulette Gugerli

    Paulette Gugerli

    Geboren 1947. Bewegen in verschiedenen Formen ist seit meiner Kindheit nicht weg zu denken. Die ganz andere Auseinandersetzung mit der eigenen Person im „Pensionierungsalter“ und das in aussagekräftige Bewegungsabläufe umzusetzen, ist für mich eine neue Herausforderung, zugleich eine grosse Befriedigung und eine wunderbare Erfahrung.

  • Annelies Bruegger

    Annelies Brügger

    Geboren 1945. Tanz ist Leben, das Leben ist Tanz! Tanz ist nicht nur das Einüben von Schrittfolgen, Tanz ist aus sich herauskommen, zu kommunizieren, sich in vielfältiger Weise zu erleben. Indem ich mich in Bewegung ausdrücke, wird die Quelle der Lebenskraft, Energie, Freude und Kreativität geweckt. Tanzen verstärkt die Fähigkeit nach innen zu spüren und nach aussen zu handeln, mich für andere zu öffnen. Augustinus soll gesagt haben: "Lerne tanzen, oh Mensch, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen!"

  • Doris Stucki

    Doris Stucki

    Geboren 1947. Ich war in jungen Jahren auf längeren Reisen in Asien und Afrika, wo tanzen wie bei uns zur Kultur und Lebensfreude gehört. Tanzen ist mehr als Bewegung, es ist Balsam für die Seele, Ausdruck der Gefühle, ein Spiegel des Lebens. Bei Goldrausch-tanzt! fühle ich mich goldrichtig.

  • Marliese Stettler

    Marliese Stettler

    Geboren 1950. Bewegen, bewegt werden, immer wieder neue Wege finden, um mit Gegebenem Schritt halten zu können, ist mir sehr wichtig. Das Projekt Goldrausch-tanzt! fördert und fordert dies in spannender Art auf verschiedenen Ebenen; darum tanze ich mit.

  • Ida Broennimann

    Ida Brönnimann

    Geboren 1944.
    Weitsprung nein, Hochsprung ja,
    Joggen nein, Walken ja,
    Spazieren nein, Berge erklimmen ja,
    Pas de deux nein, Jazztanz ja,
    Turnverein nein, Goldrauschen ja
    so ungefähr meine lange Bewegungskarriere.
    Der Ehrgeiz auf die Bühne zu gehen hat mich gepackt. Zusammen mit anderen motivierten Frauen eine Choreo zu erarbeiten finde ich eine grosse Bereicherung in meinem Leben. Mein bester Freund, mein Körper, und ich werden zusammen weitertanzen bis wir müde sind.

  • Kaeti Berner

    Käti Berner

    Geboren einige Wochen vor Ausbruch des 2. Weltkrieges, drittes und kleinstes von 6 Geschwistern. Aufgewachsen in Bern, verwurzelt daselbst und in der Familie, mit besonderer Affinität zum Simmental/Saanenland und zu Lateinamerika.
    Bewegung zieht als roter Faden durch mein Leben mit Betonung auf Vielfalt und Freude nicht auf Leistung und Perfektion.

  • Brigitte Wachter

    Brigitte Wachter

    Geboren 1955. Bewegung ist für mich wie ein Lebenselexier/Lebenssaft.
    Ich bezeichne mich als einen ausgeprägten Bewegungsmenschen. Seit einigen Jahren leide ich unter MS und die Bewegungseinschränkungen manifestieren sich immer deutlicher. So ist das Goldrausch-tanzt!-Projekt für mich ein riesiges Geschenk. Meine Identität muss ich ja immer wieder neu suchen: was ist noch möglich und wo sind meine Ressourcen. Aber im Tanzen haben alle Farben Platz.

  • Marlyse Friedli

    Marlyse Friedli

    Geboren 1946. Seit meiner Kindheit ist Tanz und Bewegung für mich ein Grundbedürfnis. Musik und Rhythmus haben mich mein ganzes Leben lang begleitet und bedeuten für mich Lebensfreude, Ausdruckskraft, Lebendigkeit und positive Energie. Im Gegensatz dazu brauche ich aber seit einiger Zeit im Alltag vermehrt auch Stille, Einkehr und Achtsamkeit. Für mich werden Reflexion und Inhalte beim Tanzen immer wichtiger. Ich bin überzeugt, dies mit Goldrausch-tanzt! erfahren und umsetzen zu können.

  • Christine Streit

    Christine Streit

    Geboren 1945. Tanzen ist für mich Lebensfreude, körperliche Bewegung, ein Bedürfnis. Es ist schön, Teil einer "Tanzfrauencompagnie" zu sein.
    Wer hätte das gedacht: Auftreten, zu mir stehen, mich kostümieren, mit einer Choreografin Tanz erarbeiten...